Startseite
    ... des Tages
    Normal
    Paraguay
    Musik
    Forum/ Zitate
    Anderes
  Über...
  Archiv
  Fotos
  Live miterlebt
  Gästebuch
  Kontakt
 




http://myblog.de/weihnachtskeks2

Gratis bloggen bei
myblog.de





1.12.07

Musik:



Ich hab soo einen Respekt vor berkeleydropout, die Klavierstücke, die der on stellt... wow und echt schön (:



Lyric (aus ner Fanfiction)

“I still remember how we looked yesterday
Though it’s different now today
I still remember how your voice used to be
But it’s softened with age
I still remember that look in your eyes
But it changed this morning when we said good bye

When we met, I thought I knew you
When we kissed, I knew I did
You asked me to describe you
I’m not sure you liked the answer

It’s to late to turn back though
And I know my words were right

I said “You’re like something that wasn’t meant to be
While feeling like it was
Like rain in the summer that cools my fire
And makes me real
You’re like a nightmare that’s sweeter than any
Dream I’ve ever had
You’re like destiny but backwards…”

And how can that be right
Didn’t destiny bring us together?
But this wasn’t meant to happen
It was almost a mistake
It hurt you when I said that

But it’s too late to turn back though
And I know my words were right

“Like destiny but backwards…”
It’s the only way to describe it
I said “You’re like something that wasn’t meant to be
While feeling like it was
Like rain in the summer that cools my fire
And makes me real
You’re like a nightmare that sweeter than any
Dream I’ve ever had
You’re like destiny but backwards…”

Yes destiny…
But backwards…”
1.12.07 13:34


Curse feat. Samir: Struggle

Samir:
It's a struggle to survive. (8x)

Curse:
YEAH, YEAH
Ich hab' nen Park vor meiner Tür mit 'nem botanischem Garten, in den ich manchmal geh, um Abstand zu nehmen und frei durchzuatmen. Ich geh meistens kurz vor Abend, wenn die Sonne schon golden ist und der Park nicht mehr ganz so voll ist wie sonst, weil die Nacht einbricht. Ich treff regelmäßig auf Jungs, die mich fragen nach Autogrammen, was ich gerne geb, ab und an auch zurückfrag, was man so macht. Meistens labert man kurz und knapp, gibt sich Probs und zieht wieder ab, aber manchmal hat man auch Bock auf'n Talk und nimmt dann kurz Platz. Ich setzt mich kurz hin zu dem Typ, den ich öfters seh, er ist sechzehn, lebt noch zu Haus und geht raus, um Abstand zu nehmen – von dem Elternhaus und der Schule, da scheißt er drauf, er, der coole, raucht Haschisch Kicks Marke Eigenbau: Wasserflasche und Kuli. Ich versuch zu sagen: „Lass den Scheiß, Mann du rauchst das Plastik mit, mach Kopf aus Metall oder Holz darauf, so ist doch schwachsinnig“. Er sieht mich an und sagt, „Ey, Cousin, meinst du wirklich gesundheitlich interessiert's mich? Fuck, ich wird nicht mal vierzig! Es rentiert sich nicht für mich, wenn ich nüchtern bleib, denn ich töte Zeit, töte Schmerz, töte Schicksal und Leid, wenn ich übertreib. Wenn ich sauf oder kiff, ist alles ganz leicht für'ne kurze Zeit. Und wenn´s richtig stresst, scheiß ich darauf, hol was weißes raus und zieh's rein. Und ich scheiß auch drauf, was die scheiß Konsequenz ist, Hauptsache breit oder high. Das Land ist am Arsch, wie du weißt, wir sind live dabei. Ich bin schlau, Mann, und ich denk nach über mich in Zukunftshinsicht: 'Ne Schulbildung bringt dir doch nichts, oder was Mann, stimmt´s oder nicht, he?“.


Samir:
It´s a struggle to survive. (8x)


Curse:
Und ich sag zu ihm: „Na klar ist es hart“, “Na klar ist es hart!“, unterbricht er mich. Augen sichtlich gerötet von all dem Gras. Er steht auf von der Bank und hustet, spuckt gelben Schleim an den Rand, denkt kurz nach und sieht mich dann an, voller Aggression, wutentbrannt. Er sagt, „Mann, ich brauch das Geld wie der Rest der Welt. Und der Mann, der sich nicht das nimmt, was er braucht, muss das annehmen, was ihm als Rest abfällt. Und jeder sticht doch auch jeden hinterrücks ab, wenn der´s vor einem grade nicht rafft, und es einem ´nen Vorteil verschafft, oder?“ Ich schau ihn an und sag, „Mann, was ist los mit dir? Du bist jung, hast Zukunft vor dir, mach was drauf, werd ein großes Tier!“ Er sagt, „großes Tier? Ich erzähl dir von großen Tieren. Dass sind die, die den Clowns die Fresse polieren und danach ihr Lobi kassieren. Das sind die, die am Staat vorbei voll am Start sind, ganz ohne Schulabschluss smart sind, Kohle verdienen ohne Steuern und all so´n Schwachsinn. Und ich mach´s wie die, weil´s anders nicht geht in der kack Gesellschaft, wo´s keiner packt oder selbst schafft, wenn Papa nicht massig Geld hat.“ Ich unterbreche ihn und sag: „Das hört sich an wie´ne Entschuldigung, die du machst vor dir selbst. Es gibt mehr, Alter, sieh dich um! Ich kenn viele Jungs, die´s geschafft haben, die krass waren und jetzt was reißen, aus eigener Kraft. Mach dein scheiß Ding. Du kannst es nicht schwarz auf weiß sehen!“. Er sagt: „Ich seh´s weder schwarz noch weiß, ich seh´s grau wie der Horizont meiner Zukunft grad aussieht, wenn ich drauf schau. Sowieso sagen alle zu mir, ich lande irgendwann noch im Bau und wieso dann noch überhaupt ´nen Kack geben, auch wen ich beklau, he?“.

Samir:
It´s a struggle to survive. (8x)


Curse:
“Curse, Mann, du bist ok, Mann, du verstehst, wo ich steh, Mann. Doch warum haben deine Tracks oft so´n komischen Dreck als Thema? Denn im Endeffekt, das, was ich hören will ist, Gangster Rap und wenn du gangster rapst, dann geben dir die Gangster auch deinen Respekt, oder? Ich sag zu ihm: “Ich kann nur das sein, was ich bin. Ich kann nur das fühlen, was ich fühl, und genau das schreib ich auch hin. Ich kann sehen, du suchst nach dem Sinn in dem ganzen Schlamassel drin, und genau das ist auch der Punkt von den Tracks, die auf meinen Platten sind. Wir sind zwei Mann in dem gleichen Krieg und der Unterschied liegt nicht im Struggle selbst, sondern darin, wie man mit Struggle dealt. Und wenn dir nicht die Musik die Kraft gibt, um das zu tun, was du musst, woher nimmst du sie dann in dem ganzen fucking Frust?!“ Er schaut mich an und schaut weg und zieht dann am Blunt. Dass er nachdenkt, liegt auf der Hand und sein Schicksal in seiner Hand. Ich sag: „Peace Mann, ich muss jetzt gehen, wenn´s was gibt, was ich für dich tun kann: Sprich mich drauf an, du weißt, wo ich bin.
Bis dann... One.“


Samir:
It´s a struggle to survive. (9x)


18.11.07 17:34


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung